Kurse mit freien Plätzen

Immer wieder stehen wir vor der Herausforderung: «Wie verarbeite ich negative oder belastende Gefühle so, dass sie mir nicht den Tag, oder gar noch mehr verderben und mich herunterziehen?» Es gibt einfache Techniken, die nicht nur unser Gemüt schon in kurzer Zeit wieder aufhellen, sondern die auch bei der positiven Verarbeitung solcher Emotionen sehr hilfreich sind! Wenn Sie also Frust, Enttäuschung, Verletzungen, Kränkungen oder Trauer wirksam abmildern wollen, ist dieser Kurs genau das Richtige für Sie. Lernen Sie ganz entspannt einen neuen, souveränen Umgang mit mental-emotionalen Belastungen für sich zu nutzen. Damit die Freude am Dasein wieder voll zum Zug kommen kann, und Sie Ihre Energie für Aufbauendes nutzen können.

Kursdatum
Mittwoch, 17. April 2019
13.30 – 16.00 Uhr (inkl. Pause)

Kursort
Pro Senectute OW, Marktstrasse 5, Sarnen

Kosten
CHF 60.00 (inkl. Kursunterlagen)

Kursleitung
Stephanie Husmann, Mentaltrainerin

Kursanmeldung sofort.

Schwungvoll trainieren und durch Vibration entspannen
Smoveys® sind Schwungringe mit freilaufenden Kugeln, die durch Hin-und-her-Schwingen zum Lockern und zum Kräftigen der bewegenden, aber auch stabilisierenden Muskulatur eingesetzt werden. Die dynamischen Bewegungen verhelfen zu schwungvollem Gehen und fördern das Gleichgewicht. Im Stehen oder im Sitzen wird mit Spass und viel Musik geübt.

Kursdaten
Kurs 2) 16./23. Mai, 06./13./27. Juni 2019
(Schnupperlektion für neue Teilnehmer: 16. Mai)

Jeweils Donnerstag, 14.00 – 15.00 Uhr

Kursort
Marktstrasse 5, Sarnen, neben Pro Senectute OW (Kursraum FZO)

Kurskosten* – Einführungspreise
Kurs 2): CHF 75.00 (ohne Schnupperlektion, mit Schnupperlektion CHF 60.00)

Kursleitung
Urs Kipfer, pens. Sportlehrer, smovey® Coach, Sachseln

Kursanmeldung bei der Schnupperlektion am 16. Mai oder so bald als möglich.

Bekleidung
Trainingsanzug, Turnschuhe
Die smoveys® werden im Kurs zur Verfügung gestellt.

Veranstaltungen/ Anlässe

Mit Kurzwanderungen, meist innerhalb des Kantons, legen wir den Fokus bewusst auf das gemütlichere Gehen in der freien Natur. Eine kleine Pause stärkt uns jeweils für den zweiten Teil.

Daten/Ort/Treffpunkt

Erste Kurzwanderung am 03.04.: Rund um Sachseln
Treffpunkt: 13.30 Uhr Bahnhof Sachseln

Kosten
CHF 5.00*/Kurzwanderung, plus evtl. Fahrtkosten

Leitung
Martin Bucher, esa-Erwachsenensportleiter, Wanderleiter SAC, Sachseln

Anmeldung
Bis Dienstagmittag bei Pro Senectute OW, Sarnen, Tel. 041 666 25 45

Ausrüstung
Gutes Schuhwerk, kleiner Rucksack, Regenschutz (Wanderstöcke)

Kleiner Imbiss
Aus dem Rucksack – oder in einem Gasthaus

Pro Senectue Obwalden beginnt die Wanderung am Dienstag 9. April nach der Fahrt mit dem Bus. Über die Distanz von 14 km, bei total 180 Meter Aufstieg und  200 Meter Abstieg, führt der Weg gemächlich über die sanften Hügelzüge des Freiburger Mittellandes. Ausgangspunkt ist das Städtchen Laupen mit seinem gleichnamigen Schloss als Wahrzeichen. Durch das Naturschutzgebiet Auried führt die Wanderung abwechslungweise durch Kulturland und Wälder und durch die beiden Dörfer Liebisdorf und Salvenach. Zum Schluss erreicht man Murten mit seiner hübschen, mittelalterlichen Altstadt.

Marschzeit: ca. 3 3/4 Stunden. Leichte Wanderschuhe genügen. Verpflegung aus dem Rucksack.

Abfahrt:         07:00 Uhr, ab Parkplatz Ei
Rückfahrt:     15:45 Uhr ab Murten

Anmeldung bis am Vortag um 12:00 Uhr an:
Tel. 079 826 79 89 oder Tel. 041 660 24 33

Die Kraft des Frühlings

Auf einer einfachen Wanderung, ca. 2.5 Std. entlang der Melchaaschlucht Richtung Sarnen, erkunden wir die Pflanzenwelt. Wir bestaunen die Pflanzen- und Farbenvielfalt und fachsimpeln über Heilsames und Kulinarisches. Zum Abschluss geniessen wir gemeinsam ein kleines Wildkräuter-Zvieri beim Chalchofen (Forstwerkhof Sachseln). Zusteigen aufs Postauto Richtung Sachseln/ Sarnen ist in der Nähe möglich (16.54 Uhr ab Flüeli Dorf).

Die Wanderung findet nur bei trockenem Wetter statt. Beachten Sie das Verschiebedatum.

Kursziel
Sie erkennen verschiedene Heilpflanzen am Wegrand und erfahren Interessantes über deren Wirkung.

Kursdatum
Donnerstag 16. Mai 2019 (Verschiebedatum Dienstag, 21. Mai 2019)
14.05 Uhr bis ca. 16.30 Uhr

Treffpunkt
Postautohaltestelle Flüeli Dorf (Kiosk)
Für Anreisende mit dem Postauto 13.43 Uhr ab Bahnhof Sarnen

Kosten
CHF 35.00*, inkl. kleines Wildkräuter-Zvieri

Kursleitung
Ursula Anderhalden, Krankenschwester und Heilpflanzenfachfrau

Kursanmeldung
bis 03. Mai an Pro Senectute OW

Ausrüstung
Gute Laufschuhe, Getränk für unterwegs

Das sonnenverwöhnte Scuol/Schuls in den Bündner Bergen und Hotel Bellaval*** wird uns mit «Allegra» begrüssen! Möchten Sie durch den alten Dorfteil mit den wunderschön verzierten Engadinerhäusern schlendern, Mineralwasser direkt an den zahlreichen Dorfbrunnen probieren? Dazwischen im gemütlichen Traditionshotel einen Jass klopfen oder in der hauseigenen Wellness-Oase sich entspannen?
Frisch erholt mit der Rhätischen Bahn, den Postautos sowie der Bergbahn Motta Naluns, alle mit Haltestellen vor dem Hotel, das Unterengadin entdecken? Mit dem Bellaval-Arrangement steht unseren Gästen eine Vielfalt von bequemen Ausflügen direkt ab Hoteltüre zur freien Verfügung. Jeder kann sich das herauspicken, was ihm am besten zusagt.

Unser Ferienangebot richtet sich an selbständige Damen und Herren ab 60 Jahren (Alleinstehende und Paare), die ihre Ferien nicht alleine verbringen möchten. Eine Ansprechperson ist für Sie während der Hin- und Rückreise und der ganzen Ferienwoche anwesend.

Datum
Sonntag, 08. September bis Samstag, 14. September 2019

Reise
Im Car mit Koch Reisen
Hinreise am Sonntag ab verschiedenen Stationen in Obwalden;
Rückreise am Samstagvormittag ab Hotel

Kosten
CHF 1’050.00 pro Person im Doppelzimmer
CHF 1’150.00 pro Person im Einzelzimmer
CHF 100.00 Zuschlag für Zimmer mit Balkon
Bitte beachten Sie, dass die Verfügbarkeit der Einzelzimmer beschränkt ist.
Die Zimmerzuteilung erfolgt nach Eingang der Anmeldung.

Inbegriffen in den Kosten
– Fahrt mit Car nach Scuol und zurück nach Obwalden
– Halbpension, Welcome-Drink und Obstkorb (1 ×) auf dem Zimmer
– Hauseigene Wellness-Oase im Hotel mit Schwimmbad, Whirlpool, Sauna und Aroma-Dampfbad, Kneipp Tretbecken
– Freie Benützung der Seilbahnen «Motta Naluns» und «Ftan-Prui»
– Freie Benützung Rhätische Bahn nach Zernez
– Freie Benützung sämtlicher Postbusse im Unterengadin
– Dreiländer Fahrt Scuol (CH)–Nauders (A)–Mals (I)
– Alle Taxen
Alle Zimmer mit Dusche/WC oder Bad/WC, Ratio/TV, Safe, Sitzecke oder Sofa

Nicht inbegriffen
Getränke im Hotel, Annullations-/Reisezwischenfallversicherung

Versicherung
Ist Sache der Teilnehmenden. Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Annullations- und einer Reisezwischenfallversicherung.

Zahlung
Die Teilnahmebestätigung mit Rechnung erhalten Sie rechtzeitig. Wir bitten Sie, die Rechnung vor Ferienbeginn zu begleichen.

Annullationskosten
Bei einer Abmeldung nach Anmeldeschluss ist zusätzlich zu den Annullationskosten des Hotels ein Unkostenbeitrag von Fr. 100.00 zu begleichen. Wenn durch die Abmeldung die Mindestteilnehmerzahl unterschritten wird, ist der volle Preis des Arrangements zu bezahlen. Bei Anmeldung eines Ersatzteilnehmers entfallen diese Kosten.

Teilnehmerzahl
Wir behalten uns vor, die Ferienwoche bis Ende Juni abzusagen, sofern die Mindest-Teilnehmerzahl nicht erreicht wird.

Anmeldung
schriftlich bis 07. Juni 2019 an Pro Senectute OW

Ermässigung
Bei ausgewiesenem niedrigen Einkommen und Vermögen kann eine Ermässigung gewährt werden. Die Sozialarbeiterin von Pro Senectute OW gibt gerne Auskunft und hilft diskret weiter. Telefon 041 666 25 40.

Archiv

Herzlichen Dank!

Am 8. Juni 2017 durften wir beim Dorfplatz Sarnen den Geburtstag von Pro Senectute mit einem interessanten und vielfältigen Programm feiern.

Herzlichen Dank an Sie, liebe Besucherin und lieber Besucher, dass Sie mit uns gefeiert haben!

Herzlichen Dank an alle Beteiligten vor und hinter den Kulissen, ohne Ihre tätige Mithilfe wäre es nicht so toll geworden.

Fotos von der Pro Senectute Tour in Sarnen

(bitte untenstehendes Bild anklicken)

In der Geschäftsstelle von Pro Senectute Obwalden in Sarnen fand vom 31. Oktober bis 12. Dezember 2015 eine Ausstellung statt:
Der Kunstmaler und Kunsterzieher Guschti Meyer stellte Druckgrafiken aus seinem umfassenden Schaffen aus.

Die Vernissage war am Samstag, 31. Oktober 2015; die Begrüssung erfolgte durch Dominik Brun, Präsident des Stiftungsrates. Guschti Meyer hielt eine interessante Einführung zu seinen Werken, deren Herstellungsprozess und Vielem mehr.

Wenn Sie mehr zu Guschti Meyer und/oder seinen Werken erfahren möchten, finden Sie auf seiner Website viel Interessantes zu entdecken:
www.farbenkunst.ch